Zur Entstehung von Wutkraft.

Wie alles begann:

wutkraft-start_home
Cordula-u-Jelka-2
Cordula-u-Jelka-1
2021

Januar 2021

Nun haben wir uns darauf geeinigt, den nächsten organischen Schritt zu gehen, so dass Jelka aus ‘WutKraft’ aussteigt.
 Wir gehen diesen Schritt in gegenseitigem Respekt und Wertschätzung für die Arbeit der jeweils anderen.
 Natürlich ist Jelka auch weiterhin offen für Anfragen zur Einzelarbeit.

2019

Sommer 2019

Nach ereignisreichen, lebendigen, aufregenden und bereichernden Jahren der Zusammenarbeit entscheidet sich Jelka – inspiriert durch ihre Weiterbildung in Traumatherapeutischer Arbeit nach NARM – ihren Fokus ganz auf ihre Arbeit als Gestalt- und Traumatherapeutin im Einzelsetting zu fokussieren und steigt aus der Seminarleitung aus. Friederike setzt ihre Fähigkeiten als Seminarleiterin in verschiedenen Seminarformaten um und steigt zusätzlich in die Einzelbegleitung ein.
Die Angebote laufen parallel unter dem Dach von ‘WutKraft’ weiter.
Friederike erweitert die Seminare mit kompetenten Co-LeiterInnen und baut ihre Leitungstätigkeit durch mannigfaltigen Seminarangebot auch in anderen Bereichen aus. Jelka für ihren Teil hat sich voll und ganz auf ihre Arbeit als Gestalt- und Traumatherapeutin fokussiert und verfolgt damit auch die Wutforschung weiter.

Frühjahr 2019

Es folgen Radiointerviews mit dem DeutschlandFunk Radio und die Anfrage des Beltz-Verlages, ein Buch zum Thema Wut zu verfassen – Friederike entscheidet sich für das Buchprojekt, während Jelka das Angebot absagte. In dieser Zeit wird eine Veränderung der bisher gemeinsam entwickelten Arbeit deutlicher, aus der sich Jelka vermehrt dem traumatherapeutischen Ansatz zu wendet.

2016

Frühjahr 2016

Cordula entscheidet sich, ihre Energie auf andere Projekte auszurichten und steigt aus der gemeinsamen Seminarleitung aus.

Friederike und Jelka führen die Seminartätigkeit weiter fort. Dazu entwickeln und verfeinern sie ihre Arbeit und erweitern ihr Angebot durch weitere Workshopformate sowie Tages- und Intensivseminare. Die Nachfrage steigt und begeisterte TeilnehmerInnen ermutigen zur weiteren Entwicklung.

2015

Herbst 2015

Durch einen krankheitsbedingten Ausfall von Jelka, springt Friederike von Aderkas ein und leitet gemeinsam mit Cordula ein viertägiges WutKraftseminar im ZEGG Bildungszentrum. Anschließend beschließen Jelka und Cordula zusammen, Friederike als dritte Person mit in das Leitungsteam einzuladen.

2014

Pfingsten 2014 - Die Initialzündung

Jelka Mönch und Cordula Andrä bieten im Rahmen eines Festivals (“Traum & Wirksamkeit” im ZEGG Bildungszentrum gGmbH) den ersten Workshop zum Thema Wut an. Die Absicht war, Wutforschung im geschützten Rahmen zu ermöglichen: Raum zum Fühlen, sich Üben in verantwortlichem und konstruktivem Umgang mit Wut und erste Schritte in die Rückeroberung dieser Kraft. Inspiriert durch die Arbeit von Clinton Callahan, Vivian Dittmar, Gestalt- und Körpertherapie, Bonding und Kampfkunst. Reges Interesse, positive Feedbacks und die eigene Begeisterung bekräftigen die aufkeimende Idee, diese Spur durch Seminarangebote weiter zu verfolgen. Ein Name wird gefunden, Homepage und Flyer gestaltet, Termine geplant, Inhalte konzipiert… 
’WutKraft’ ist ins Leben gerufen.

Es folgen weitere Workshops im Festivalkontext, Tagesseminare und ab 2015 mehrtägige Seminare.

Autorin_Friederike-Anderkas

Friederike-u-Jelka
WutKraft-3erTeam

jelka-116
Jelka Mönch

Jahrgang 1977, Dipl. Psychologin, Integrative Gestalttherapeutin,
NARM®-Therapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie.
Leidenschaftliche Musikerin und Kampfkünstlerin.
www.jelkamoench.de

Danksagungen / Wertschätzung

„Ich, Jelka, möchte an dieser Stelle meinen beiden WutKraft-Kolleginnen von Herzen danken.

Cordula für die gemeinsame Aufbruchsenergie, ihren wachen Geist, ihren Mut, die ansteckende Freude und ihr gesammeltes Wissen in der Bonding- und Gefühlearbeit. Danke für’s gemeinsame ins Leben rufen von ‘WutKraft’!

Friederike danke ich für ihr Herzblut und ihr großes Engagement. Danke für die Jahre unsere Zusammenarbeit, für gemeinsame Ausrichtung und Konzipierung, Halten tiefer Erfahrungsräume, Umgehen mit Divergenzen, gemeinsames Wachsen und Expandieren, hinterfragen, Wissen vereinen, Erfolge feiern…

Danke, dass du die WutKraft-Flamme in dieser Form weiter trägst!
“

Jelka Mönch im Januar 2021

 

„Ich danke Jelka und Cordula für ihr Vertrauen und unseren gemeinsamen Weg in der Wutforschung und Wutarbeit. Danke, dass ihr mich in euer Team aufgenommen habt.

Ich habe in der Zeit viel gelernt: Reibungen als Wachstumschancen kennengelernt und unterschiedliche Perspektiven als Erweiterung meiner eigenen Sicht erlebt. Ich bin berührt von den verbindenden, transformatorischen Räumen die wir gemeinsam eröffnet und gehalten haben, in denen soviel innerer und äußerer Wandel geschehen durfte.

Danke für diese Form von gemeinsamer Kreation!
“

Friederike v. Aderkas im Januar 2021